In absteigender Reihenfolge

1-18 von 32

Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

1-18 von 32

Seite:
  1. 1
  2. 2

UV-Schutz und Kontaktlinsen

Die Frage nach dem UV-Schutz der Haut und der Augen wird uns in der Kontaktlinsenlounge immer wieder von Kunden gestellt. In den Informationsangeboten im Internet für Kontaktlinsen mit UV-Schutz wird oft nur werblich informiert, oder der Text richtet sich an Fachleute.

Die Kontaktlinsenlounge als größter Kontaktlinsen-Club im Internet und mit Höchstnoten im Bereich Service möchte auch bei diesem Thema versuchen, Sie die Kontaktlinsenträger umfangreich aber auch verständlich zu informieren.

UV-Licht - was genau ist darunter zu verstehen?

Das Licht, das auf und in unsere Augen trifft, unterteilt man in sichtbares Licht und nicht sichtbares Licht.

  • Sichtbares Licht hat eine Wellenlänge zwischen 380 nm und 780 nm
  • Nicht sichtbares Licht ist im Bereich darunter (von 1 nm bis max. 400 nm) nennt man Ultraviolettstrahlung, kurz UV.
  • Nicht sichtbares Licht im kurzwelligen Bereich darüber (über 780 nm) nennt man Infrarotstrahlung
Soviel zur Definition von UV-Licht und IR-Licht.

Warum soll ich meine Augen vor UV-Licht schützen?

Das UV-Licht ist energiereicher als sichtbares Licht. Seine Energie reicht aus, chemische Bindungen zu zerstören. Bei der Wechselwirkung mit biologischem Gewebe kann UV-Strahlung in Abhängigkeit von der Dosis und der Wellenlänge zu schädigenden Effekten führen.

Das schädigende Potenzial von ultraviolettem Licht auf biologisches Gewebe wie unsere Haut ist jedem klar, Sonnencreme mit UV-Schutz fehlt sicherlich in keiner Reiseapotheke. Das Auge besitzt bereits einen "eingebauten" Blendschutz: Die Pupille zieht sich je nach Lichtintensität zusammen und reduziert so die Lichtmenge, die ins Auge gelangt. Bei intensiver Sonnenstrahlung genügt dieser natürliche Schutz jedoch nicht. Kontaktlinsenträger können und sollten Kontaktlinse und Sonnenbrille zusammen tragen.

Sichtbares blau-violettes Licht in LED’s und Flachbildschirmen

Sichtbares Blau-violettes Licht ist zwar weniger energiereich als ultraviolettes Licht, dringt aber fast ungefiltert durch das Auge und erreicht Ihre Netzhaut, während vom ultravioletten Licht nahezu alles in den vorderen Bereichen des Auges absorbiert wird und deutlich weniger als 5% die Netzhaut erreichen. Das blau-violette Lichtspektrum von LED Leuchtmitteln in unseren Flachbildschirmen und Glühlampen wirken täglich über viele Stunden auf uns ein.

Die schädliche Strahlung ist zwar erheblich geringer als bei UV-Licht und nur auf ein kleines Lichtspektrum begrenzt, aber Sie setzen sich ihr über viel längere Zeit aus und verursachen so Schäden in Ihrer Netzhaut. Die fotochemischen Reaktionen führen zu einer starken Bildung von freien Radikalen bis hin zum Zelltod.

Fazit: Ihre Augen sollten Sie nicht vor starkem Sonnenlicht, sondern auch vor dem sichtbaren Licht von LED’s, insbesondere dem Bildschirmlicht von Laptops, Tablets oder smartphones schützen.

Kontaktlinsen und UV-Schutz

Kontaktlinsen werden oft als Alternative zur Brille getragen. Das ist auch in Ordnung – Sehkorrekturen kann die Kontaktlinse mindestens so gut übernehmen wie eine Brille. Auch beim Thema UV-Schutz kann die Kontaktlinse helfen. Viele Kontaktlinsen haben bereits einen integrierten UV-Filter, einen perfekten Rundumschutz für das Auge bietet die Kombination von Kontaktlinse und zusätzlicher Sonnenbrille. Kontaktlinsen namhafter Hersteller bestehen bereits aus UV-absorbierendem Material und schützen Hornhaut und Bindehaut.

UV-Schutz Klasse 1 und UV-Schutz Klasse 2

Der Kontaktlinsenhersteller Johnson & Johnson hat sich dem Thema UV-Schutz durch Kontaklinsen besonders intensiv gewidmet. Alle Kontaktlinsen der Marke ACUVUE® blocken standardmäßig über 98 % der UVB-Strahlen und 85 % der UVA-Strahlen der Sonne. Dieser Schutz wird mit UV-Schutz Klasse 2 bezeichnet. Seit 2018 sind torische uns spherische Linsen der Marke ACUVUE Vita von Johnson & Johnson in der Kontaklinsenlounge deutschlandweit mit gratis Versand erhältlich. Diese weisen Monatslinsen haben einen UV-Schutz von mindestens 99% der UVB-Strahlen und 90% der UVA-Strahlen und werden mit UV-Schutz Klasse 1 gekennzeichnet.

Und was meinen die Kontaktlinsenträger?

Laut einer Studie von Johnson & Johnson ist es für 65% der Kontaktlinsenträger wichtig, ihre Augen vor UV-Strahlung zu schützen und 55% wären bereit, für Kontaktlinsen mit UV-Schutz mehr zu bezahlen.