Kontaktlinsen sollten immer angepasst werden


Sie haben es satt, auf eine Brille angewiesen zu sein und möchten auf Kontaktlinsen umsteigen? Das können wir voll und ganz verstehen, denn: Kontaktlinsen sind um einiges praktischer als Brillen. Doch falls Sie vorher noch keine Kontaktlinsen getragen haben, empfehlen wir vor der ersten Bestellung bei uns, die Kontaktlinsen anpassen zu lassen. In diesem Beitrag erfahren Sie, warum eine Anpassung so wichtig ist und wie diese im Regelfall abläuft.


Warum müssen Kontaktlinsen angepasst werden?


Prinzipiell geht es bei der Kontaktlinsenanpassung darum, die idealen Kontaktlinsen für Sie zu finden. Es gibt eine Vielzahl an Kontaktlinsen, jeweils mit unterschiedlichsten Parametern (z. B. Radius, Durchmesser und Dioptrie). Diese Parameter müssen immer auf das Auge abgestimmt werden − nur so kann ein beschwerdefreies Kontaktlinsentragen erreicht und die Gesundheit der Augen, insbesondere der Hornhaut, gewährleistet werden. Eine Kontaktlinsenanpassung kann sowohl bei einem Augenarzt als auch bei einem Augenoptiker oder Kontaktlinsenspezialisten durchgeführt werden. Wir haben für Sie eine Liste mit Optikern zusammengestellt, bei denen Sie die Anpassung gegen Gebühr durchführen lassen können, ohne dass Sie dort Kunde werden müssen. Wir beteiligen uns an den für Sie dabei entstehenden Kosten


Was passiert bei einer Kontaktlinsenanpassung?


Am Anfang einer Kontaktlinsenanpassung steht die Anamnese, welche der Klärung grundsätzlicher Fragen dient. Der Spezialist wird beispielsweise wissen wollen, ob Sie die Kontaktlinsen täglich oder nur gelegentlich (z. B. beim Sport) tragen möchten. Außerdem wird er nach Allergien, Heuschnupfen, Medikamenteneinnahme und ähnlichem fragen. Nach dieser ersten Erhebung wird der Kontaktlinsenanpasser eine Augenprüfung (Refraktion) durchführen. Dabei bestimmt man nicht nur die Sehschärfe, sondern zum Beispiel auch, ob Verletzungen oder auffällige Veränderungen am Auge vorliegen. Damit die Linse dann auch wirklich passt, werden zusätzlich Hornhautradien und Hornhautdurchmesser sowie Lidspaltenhöhe und die Pupillengröße ausgemessen.


Den richtigen Umgang mit Kontaktlinsen üben


Aufgrund der erhobenen Parameter kann der Kontaktlinsenspezialist eine Probelinse ermitteln. Dies setzt er in das Auge ein. Nach einem Probetragen überprüft der Anpasser dann, wie gut Sie die Kontaktlinsen vertragen. Gegebenenfalls werden danach noch ein paar Parameter leicht korrigiert.

Nachdem die Kontaktlinsen angepasst wurden, wird der Kontaktlinsenspezialist Ihnen den Umgang mit den Kontaktlinsen erklären. Dabei werden Sie auch das erste Mal die Linsen selbstständig einsetzen und wieder entfernen – falls Sie zuhause trotzdem Probleme damit haben, kann man in unserem Blog noch einmal alles Wichtige zu diesen Themen nachlesen. Nach dieser ersten Anpassung kännen Sie die Kontaktlinsen problemlos und mit einem sicheren Gefühl bei uns bestellen. Wir empfehlen einmal jährlich eine Nachkontrollen, an deren Kosten wir uns ebenfalls beteiligen.

Kontaktlinsen Anpassungen laufen übrigens nicht immer genau nach diesem Schema ab. Es gibt sicherlich Unterschiede in der Vorgehensweise – aber so haben Sie jetzt schon einen guten Einblick bekommen und wissen ungefähr, was Sie beim Kontaktlinsen Anpassen erwartet.