farbige Konatktlinsen

Formen von Farblinsen


Farbige Kontaktlinsen können in Motivlinsen, farbintensivierende und farbverändernde Kontaktlinsen unterschieden werden. Je nachdem für welche Linsenart Sie sich entscheiden, können Pflege und Anwendung leicht variieren. Im Folgenden erhalten Sie einen groben Überblick, auf welche Punkte Sie bei den verschiedenen Kontaktlinsen achten müssen. Zusätzlich sollten Sie sich vorm Tragen der Kontaktlinsen über Besonderheiten der Linse informieren und die Hinweise des jeweiligen Herstellers beachten.


Allgemeine Hinweise zu farbigen Kontaktlinsen


• Die angegebene Tragezeit sollte nicht überschritten werden (meist 8h)
• Kontaktlinsen aus einer beschädigten Verpackung sollten nicht verwendet werden.
• Anwendungszeit von ein bis drei Monaten sollte nicht überschritten werden.
• Um die Sicherheit der Augen zu gewährleisten, sollte eine regelmäßige Kontrolle durch einen Augenspezialisten durchgeführt werden (aller 6 Monaten).


Was muss ich bei Motivlinsen beachten?


Motivlinsen sind mit einem Bild bedruckte Kontaktlinsen. Dieses kann die Sicht einschränken. Aus diesem Grund sind die meisten Motivlinsen NICHT für den Straßenverkehr zugelassen!


Was muss ich bei farbverändernden und farbintensivierenden Kontaktlinsen beachten?


Farbverändernde und farbintensivierende Kontaktlinsen können, wie die Namen schon sagen, die eigene Augenfarbe völlig verändern oder verstärken. Von einer dauerhaften Anwendung solcher Kontaktlinsen ist allerdings abzuraten, da die Farbpigmente der Kontaktlinse auf die die Augen übertragen werden können. Daher ist die Absprache mit einem Augenspezialisten vorm Tragen und bei einer längeren Anwendung sehr zu empfehlen.


Was muss ich bei der Reinigung farbiger Kontaktlinsen beachten?


Die meisten Farblinsen dürfen nicht mit einer Peroxidlösung gereinigt werden, da die aufgedruckte Farbe dadurch verblassen kann. Wenn die farbigen Kontaktlinsen eine längere Zeit nicht getragen werden, sollten sie dennoch regelmäßig gereinigt werden. Die letzte Reinigung sollte einen Tag vor dem erneuten Einsetzen durchgeführt werden. Wichtig ist, dass der vom Hersteller vorgeschriebene Tragezeitraum nicht überschritten wird.